Film-ABC 07 / 12

Selektive Schärfe für Industriefreigaben

In vielen Fällen darf weder fotografiert noch gefilmt werden: Es liegt eine vertragliche Verpflichtung zur Einhaltung von (Industrie-) Geheimnissen vor.

Durch eine individuell angepasste Maskierung lässt sich das Problem elegant beheben.

Mit Hilfe von Online-Bearbeitungsproben lässt sich mit dem Rechteinhaber die Stärke des Effekts, den Grad der Verfremdung, optimal abstimmen und schafft zudem Vertrauen durch die Mitbeteiligung.

> zurück zur Übersicht Film ABC <

Die Freigabe einer streng geheimen BMW Frontpartie wurde durch das hier beschriebene Verfahren möglich! Wichtig war, das Bild nicht einfach grob zu "verpixeln", sondern so vorzunehmen, dass der Inhalt des Films, der eigentliche Produktionsablauf, gut zu erkennen ist.